Wahrnehmungsproblem

Manchmal sagen Menschen Dinge, ohne zu überlegen, wie sie es sagen. Und dies führt dann dazu, dass der Zuhörer etwas anderes versteht. Die Nachricht entsteht beim Sender. Die Botschaft beim Empfänger.

Vielleicht erwarte ich zu viel; aber von einem Radiomoderator erwarte ich mehr als vom Stammtischproleten. Und deshalb hat mich die Moderation zum Eröffnungsspiel der Fussballweltmeisterschaft in Südafrika echt enttäuscht.

Zitat: “Das Eröffnungsspiel wird überschattet durch die Abwesenheit von Nelson Mandela!”

Halloooo?? Ein Spiel wird überschattet, weil eine berühmte und zugegebenermassen für dieses Land sehr wichtige Persönlichkeit nicht anwesend ist?

 

In einem weiteren Satz wurde dann hinzugefügt: “Mandela hat auf die Teilnahme verzichtet, weil an der Eröffnungsfeier eine Urenkelin tödlich verunglückt ist.”

Ist nicht dies die Tragödie, welche das Spiel überschattet?? Ich finde schon …

Allerdings muss man den Tod der Frau auch wieder in einem Verhältnis sehen. Schliesslich werden in Südafrika pro Tag durchschnittlich  50 Morde und 100 Vergewaltigungen verübt. Und rund 20% der Bevölkerung ist mit Aids infiziert.

In der Bevölkerung hat sich inzwischen ein Gefühl der Gleichgültigkeit breit gemacht. Nur noch besonders brutale Morde und Vergewaltigungen oder Verbrechen an Prominenten sorgen für einen kurzen Aufschrei von Empörung und Entsetzen.

Gleichzeitig versucht die Politik das Problem kleinzureden: Staatspräsident Jacob Zuma erklärte, die Medien erzeugten nur den Eindruck einer hohen Kriminalität, der ehemalige Präsident Thabo Mbeki sprach von einem „Wahrnehmungsproblem“.

      Wikipedia

Naja, vermutlich habe ich ein Wahrnehmungsproblem …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.