Käseplatte

Telefon klingelt. „Guten Tag, hier ist ihr Dorfladen, was kann ich für sie tun?“ „Ich hätte gerne eine Käseplatte bestellt!“ „Gerne, für wie viele Personen?“ „25.“ „Als Hauptgang, Apero oder Dessert?“ „Apero.“ „Dann würde ich mit 120 Gramm pro Person rechnen. Haben sie bestimmte Vorlieben?“ „Ja, aber das geht sie gar nichts an!“ „Ich meinte bezüglich Käse!“ „Ach so, nein, […]

Weiterlesen »

Mädchenmenge

Ach ja, wieder so ein Tag. Warenlieferung, Arbeit ohne Ende. Wenig Kunden, bei schönem Wetter, klar. Regale auffüllen, Getränke stapeln, Salat befeuchten. Und zwischendurch eine Kundin. Oder ein Kunde. Der Laden, Selbstbedienung mit bedienter Käsetheke. Also muss ich meine vielfältigen Arbeiten gelegentlich unterbrechen und bedienen. Bedienen bedeutet: Angefangene Arbeit so verlassen, dass niemand darüber stolpert, Hände waschen, abtrocknen, Kundenwunsch erfragen […]

Weiterlesen »

Analogkäse

Wer mich kennt, weiss: Ich liebe Lebensmittel. Und ich liebe Neuheiten. Und Wortspiele. Und es gibt Dinge, die mag ich nicht. Verarschungen zum Beispiel. Unter diesen Vorzeichen ist mir kürzlich ein Wort aufgefallen: Analogkäse. Das klingt spannend. Heisst das Gegenteil in diesem Fall Digitalkäse? Ich machte meine Recherchen und stellte fest, dass Kunstkäse bereits Ende 19. Jahrhundert , wen wunderts, […]

Weiterlesen »

Event-uell

Vielleicht liegt es an mir … Vielleicht bin ich wirklich altmodisch … Aber warum veranstaltet der Turnverein von Hinteroberuntervordert einen Fondueevent? Ja, wollt ihr keine Gäste über 25? Doch? Und warum nennt ihr dann die Veranstaltung nicht einfach Fondueabend? Oder Fondueplausch … Oder Fresserei … Aber Event? Oder wollt ihr damit ausdrücken, dass der Anlass eventuell nicht stattfindet? Ich verstehe […]

Weiterlesen »