Sonntagsausflug

Manchmal nehme ich mir gewisse Dinge vor. Mich zu verändern zum Beispiel. So wie heute. Einfach mal freundlich sein. Zu wildfremden Menschen. Beste Gelegenheit bietet der Sonntagnachmittag am See. Ich schnappte mir also das trockene Brot, zog mich nett an und ging gutgelaunt raus. Kaum hatte ich den Schiffsteg erreicht, stellte ich fest, dass ich nicht der einzige war, der […]

Weiterlesen »

Ferien mit Teenies, Tag 14

Letzter Tag, jetzt schon. Was bleibt? Ein zusätzlicher Abfallsack, ein übervoller Wäschekorb. Und das Gefühl: Es können doch nicht schon zwei Wochen rum sein? Sicher werde ich jetzt wieder meine Freiheit genießen, nur für mich schauen zu müssen. Wieder den Fernseher für mich zu haben. Sicher zu sein, dass die Kekse noch da sind, wenn ich mal Lust drauf habe. […]

Weiterlesen »

Ferien mit Teenies, Tag 4

Der Tag am See war, naja, wie soll ich sagen … lebhaft … Ich und die Teenies haben uns ein schönes Plätzchen gesucht und die Luftmatratzen aufgepumpt. Kaum hatten wir uns gemütlich eingerichtet, schauten wir uns etwas um. Um uns herum hatten es 3(!) Kindergartengruppen und eine Gruppe junger Erwachsener. Ich legte mich hin und schloss die Augen, mein Nachwuchs […]

Weiterlesen »

Monarchie

Wer kennt es nicht: Nach dem Kontostand zu urteilen müsste es der 39. des Monats sein. Nachdem alles bezahlt ist, beginnt der neue Monat bei Null. Und als wäre es nicht schlimm genug, meldet sich die Steuerverwaltung und will deine Aufmerksamkeit in Form einer finanziellen Unterstützung. Doch, es gibt eine Lösung für jedes Problem! Die Monarchie. In einem Königreich spielt […]

Weiterlesen »

Peinlich

Väter alleine mit ihren Kindern kennen es: Es ist ein ewiger Spagat! Du willst es deinem Kind Recht machen, der Mutter der Kinder und schlussendlich möchtest du auch etwas davon haben. Noch schwieriger, wenn du mehr als ein Kind hast. Und bei schlechtem Wetter, schier unmöglich … Dass man an Regentagen in der Ferienzeit auf Väter in ähnlichen Situationen trifft, […]

Weiterlesen »

Vergleichen

Warum ist die Menschheit bloss so blöd, alles zu vergleichen? Ein bisschen kann ich es ja verstehen: Woher will man wissen, was etwas Wert ist, wenn man es nicht an einem anderen Objekt vergleichen kann; zum Beispiel zwei Äpfel. Wenn man zwei verschiedene Äpfel hat, so isst man die und weiss, welcher einem besser schmeckt und ist somit bereit, für […]

Weiterlesen »

Männergespräch

Der junge Mann im Bus wusste, wovon er sprach. Er erklärte seinen beiden Begleitern laut hörbar für alle Mitreisenden, dass der Tobi schwul sei. Seine Freunde starrten ihn ungläubig an. “Wirklich?”, fragte der Eine. “Bist du sicher?”, wollte der Andere wissen. “Natürlich! So wie der rumläuft, wie der sich bewegt! 100 – pro ist der schwul!” Sprachlosigkeit. Vielleicht sollte ich […]

Weiterlesen »

Armutsrisiko Kinder löst sich von selbst

Eine Studie der WHO belegt: Kindersterblichkeit ist ein Armutsproblem! Eine andere Studie besagt: Kinder sind ein Armutsrisiko! Aus den Resultaten der Studien kann man aber bereits sehen, dass sich das Problem von selbst löst – respektive “ausstirbt”. Sind wir erst einmal arm genug, dass die Kindersterblichkeit zunimmt, verringert sich automatisch das Risiko, arm zu werden. Achtung: Dieser Artikel kann Zynismus […]

Weiterlesen »

Das Bein der Weisen

Ach, wie schwer haben es die Jugendlichen doch. Nicht mehr Kind, aber weit entfernt von Erwachsen. Das Bewusstsein für Körper und Aussehen entwickelt sich, auch wenn man den Plüschbären dem Lippenstift noch vorzieht. Ganz verträumt lag sie da, inmitten ihrer Kuscheltiere, streichelte mal dieses, mal jenes und irgendwann ihr eigenes Bein. “Eigentlich habe ich auch sehr haarige Beine.” Sie streichelte […]

Weiterlesen »

Kibot

Na also, es geht doch! Immer weniger Menschen haben hierzulande Kinder, weil man es sich fast nicht leisten kann. Dabei fällt mir auf, dass die Menschen, die es sich nicht leisten können, mehr Kinder haben, als die Anderen. Egal. Das Problem ist ja bekanntlich nicht das Kinder machen, sondern das Kinder großziehen. Eine südkoreanische Firma hat nun einen Roboter entwickelt, […]

Weiterlesen »

Die Meisterin

“Weisst du, wie cool es wäre, wenn wir nicht übereinander, sondern versetzt schlafen würden? Dann könntest du zu mir hinunter schauen und ich zu dir hinauf!” “Und was bringt uns das?” “Viel mehr Spass! Wir könnten mit den Plüschtieren spielen und dabei zusehen!” “Ok, klingt gut …!” Diesem rhetorischen Meisterstück ging folgende Vorbereitung voraus: “Papi, ich will kein Hochbett mehr […]

Weiterlesen »

Vom Hänschen und Grethchen, die in die rothen Beeren gingen

Und ich dachte immer, ich hätte wirre Gedanken … wenn ich aber das Märchen von Ludwig Bechstein (1801 –1860) lese, so fühle ich mich immer wieder ganz in Ordnung. Hänschen und Grethchen waren noch kleine Kinder, als sie einmal mit einander hinaus in den Wald gingen, um rothe Beeren zu suchen. Jedes hatte ein Töpfchen. Ehe sie den Wald erreichten, […]

Weiterlesen »

Lebt denn der alte Holzmichel noch

Mit zunehmendem Alter werden Kinder zu Jugendlichen und entsprechend werden aus Versprechern gezielte Sprüche. Wenn mir eine Zehnjährige erklärt: “Er ist dein Sohn und du bist für ihn Verantwortlich!” und damit meint: “Mein Bruder nervt!”, so ist dies doch ein Zeichen von Reife. Vor wenigen Monaten hätte sie ihm in einem unbeobachteten Moment eine gedroschen und er hätte zurückgehauen. Mit […]

Weiterlesen »

Doofe Eltern

“Papi, ich brauche die Strohhalme zum Basteln!” “Och, nein, nimm doch etwas anderes zum Basteln, sonst haben wir nächstes Mal keine mehr, wenn wir sie zum trinken brauchen …” “Haha, witzig! Und nächstes Mal, wenn ich einen zum trinken will, sagst du: Nein, trink aus dem Glas!” Hmm … “Geh nicht so nah ans Wasser, sonst fällst du hinein!” “Aber […]

Weiterlesen »

Nenn es beim Namen!

Warum muss man bloss alles schönreden? Ich versteh das nicht … Warum ist ein Ausländer heute eine Person mit Migrationshintergrund? Wieso ist ein Arbeitsloser heute ein Stellensuchender? Ein Geschiedener ein Unverheirateter?Warum hat man keine Schwächen sondern unausgeschöpftes Potential? Warum ist ein Bauer heute ein Landwirt?  Warum nennt man die Konkurrenz heute “Mitbewerber”? Die bewerben sich nicht um den gleichen Kunden […]

Weiterlesen »

Gestorben

In der Schweiz sterben pro Jahr rund 60’000 Menschen. Das macht pro Tag etwa 164. In Deutschland sterben rund 2300 Menschen pro Tag. Rund 6 Millionen Kinder sterben pro Jahr an Unterernährung! Rund 6000 Menschen sterben pro Tag an verunreinigtem Trinkwasser … Viele werden in einem Massengrab verscharrt, um keine Seuchen ausbrechen zu lassen … Michael Jackson? Ja, der ist […]

Weiterlesen »