Zwischenfall

Wieder mal eine Schlagzeile zum Nachdenken:

Nach einem Zwischenfall mit einem chemischen Stoff im Güterbahnhof Aarau sind am Montag sieben Personen vorsorglich zur Kontrolle ins Spital gebracht worden. Bei der ausgetretenen Flüssigkeit handelt es sich wahrscheinlich um einen aromatisierten Stoff, der für die Herstellung von Parfum verwendet wird.

Nachzulesen bei: www.nzz.ch

Zur Herstellung von Parfum … hmmm … und ich wundere mich, warum morgens im Zug ein beissender Geruch in der Luft hängt …

 

Allerdings: Als ich kürzlich einen Spaziergang unternahm, die Sonne und die frische Luft genoss, wurde ich von einer Frau auf einem Fahrrad überholt. Ihr Gestank (Geruch würde die Duftwolke nicht korrekt bezeichnen) hing noch lange in der Luft und meiner Nase. Milchsäure. Brechreiz. Ihr hätte jedes Parfum gut getan. Oder zumindest Wasser. Manchmal frage ich mich wirklich, ob ich zu empfindlich bin …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.