Wer hat’s geklaut?

Lesezeit: 1

Ich lese ja fast ausschliesslich Schlagzeilen. Und was ist mir heute aufgefallen? Klimaerwärmung! Genau. Das Thema der Woche. Kopenhagen hier, Obama da …

UN: Obama warnt Weltklimagipfel vor Versagen

FOCUS Online 

Weltklimagipfel zwischen Hoffen und Scheitern: US-Präsident Barack Obama hat in Kopenhagen eindringlich vor einem Versagen angesichts der bedrohlichen Erderwärmung gewarnt.

Oha, jetzt warnt sogar schon Obama? Und was will er tun? Einmarschieren? Das Land besetzen?

Ich mache mir wirklich Sorgen:

Die Amerikaner haben Geld gesucht, sind in die Schweiz gekommen und haben Vermögen von Amerikanern gefunden – und zurückgebracht … Ausserdem haben sie bemerkt: Hier hat es noch mehr Geld! Also: Grossbanken verklagen und siehe da: UBS zahlt 780 Mio. $, Credit Suisse zahlt 536 Mio.. $ …

Ein sogenannter Vergleich; das heisst, man verzichtet auf einen Prozess und bezahlt dafür eine Summe, welche für den Kläger annehmbar und für den Beklagten billiger als eine Verurteilung ist. In meinem ganz persönlichen Rechtsverständnis bedeutet es das gleiche wie Schuldanerkennung! Denn ich würde niemals auch nur einen Franken bezahlen, wenn ich unschuldig wäre … aber dies ist eine andere Geschichte!

Aber was hat das mit der Klimaerwärmung zu tun? Ganz einfach: Wenn es zu warm ist, so ist es nicht kalt genug … Und wo wurde die Kälte der Erde hingebracht? Natürlich: In die Schweiz!

Hoffentlich lesen die Amerikaner diese Schlagzeile nicht:

Neuer Kälterekord von minus 32,3 Grad am Ofenpass

NZZ Online 

Vor dem Weihnachtstauwetter in der nächsten Woche gibt der Winter nochmals richtig Gas. In der Nacht zum Freitag sank das Thermometer am Ofenpass auf minus 32,3 Grad, wie Meteo Schweiz bekannt gab.

Nicht auszudenken, welche Summen wir da bezahlen müssten …und diesmal wären wir sogar wirklich schuldig …

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • Ulrich Zierold

    Wer hat`s geklaut?

    Nicht nur der Titel – nein der gesamte Artikel trifft den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.