Was Rapunzel nicht wusste …

Lesezeit: 1

Ja, schon klar: Prinzessinnen sind schön und leben in einem Schloss. Und böse Hexen wollen sie in alten Türmen gefangen halten. Ist es wirklich so? Oder haben wir einfach die Vorstellung im Kopf, dass es so sein muss? Vergessen wir einmal (fast) alles, was wir über Hexen und Prinzessinnen wissen! Lösen wir uns von Traumwelten! Denken wir um!

Bisher haben wir die Geschichte immer so gehört, dass die schöne Prinzessin, wie gesagt, von einer alten Hexe in einem Turm festgehalten wurde und ihre endlos langen Haare zum Fenster hinab lassen musste, um die Hexe hochklettern zu lassen.

Was musste das für ein Leben sein … Tageintagaus hat die Prinzessin nichts anderes zu tun, als sich die Haare zu kämmen und den Dreck, welchen die Hexe zwangsläufig mit ihren Schuhen darauf zurücklässt, auszuwaschen.

So ein Turm ist in meiner Vorstellung etwa 12 Meter hoch. Ein nicht sehr grosser Turm. Wenn man berücksichtigt, dass die Prinzessin nicht auf dem Dach, sondern in einer Kammer unter dem Dach festgehalten wurde, so darf man doch annehmen, dass ihre Haare rund 10 Meter lang sein müssen. Wenn man bedenkt, dass das menschliche Haar pro Monat etwa einen Zentimeter wächst, so muss man darauf schliessen, dass die Prinzessin keine junge Frau, sondern eine 83-jährige ist!

Da sitzt sie nun in ihrer Kammer, kämmend und nachdenkend. Warum wohl muss sie immer noch auf einen Prinzen warten? Warum kommt der ersehnte Retter nicht?

Rapunzel! Schau mal in den Spiegel …!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.