Warum Zürich ein deutsches Bundesland werden sollte

Lesezeit: 1

Wenn ich mir diesen Titel betrachte, frage ich mich: Gibt es Gründe dagegen?

Seien wir mal ehrlich: Der Anteil an Deutschen, welche in Zürich leben, ist in etwa gleich gross, wie in jeder durchschnittlichen deutschen Stadt …

Und die Zürcher sind den Deutschen sehr ähnlich … genau, wie die Deutschen keiner will, will niemand die Zürcher …

Was liegt deshalb näher, als Zürich an Deutschland zu verkaufen (solange es nicht einfach besetzt wird). Endlich würde die Schweiz einmal profitieren  und angesichts der deutschen Staatsverschuldung würde es für unseren nördlichen Nachbarn keine Rolle spielen, ein paar Milliarden mehr auszugeben. Milliarden? Ok, Millionen … wie? Keine Millionen?

Jedenfalls: Lasst keinen aktuellen Bundesrat die Preisverhandlungen führen – sonst zahlen wir am Ende noch drauf …

Aber ganz im Ernst: So schlimm ist Zürich gar nicht und es gibt viele schöne Ecken. Man sieht die Berge, welche nicht mehr im Kanton Zürich liegen … Und nette, kontaktfreudige Menschen … “Guten Tag Monsieur, könnten sie mir bitte etwas Kleingeld geben für die Bussfahrkarte?” …

Und wenn wir Zürich los sind? Dann verkaufen wir Basel … Und dann die Westschweiz …

Hmmm … Moment mal? Hatte nicht kürzlich einer die Idee, die Schweiz aufzuteilen und an die umliegenden Länder zu verteilen? Ach ja, aber jener ist bekannt dafür, nicht zu denken, bevor er spricht … (Ein Zürcher?)

Nein, wir machen es anders: Wir kaufen das marode, finanziell ruinierte Europa und machen es zur Schweiz! Keine bilateralen Verträge, keine Probleme mit Steuerflucht … endlich Meeranstoss …

So langsam wird mir die Geschichte zu kompliziert! Ich warte jetzt einfach auf Angebote und entscheide dann …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.