Vertrauen

Immer ich! Genau einen Monat nachdem ich von Opel auf Toyota umgestiegen bin, folgt ein weltweiter Rückruf ebendieser Marke. Klemmendes Gaspedal. Und auf den Spott musste ich auch nicht lange warten. Dazu möchte ich aber all den Schadenfreudigen ein paar Dinge erklären! 

Ein klemmendes Gaspedal (seltsamerweise wurde das Problem in Amerika entdeckt, wo man bekanntlicherweise eine Firma verklagen kann, wenn man zu blöd ist, ein Produkt korrekt zu verwenden). Ja, hallo? Wo ist denn das Problem? Dann klingt der Wagen eben zwischendurch wie derjenige meines Grossvaters früher, als dieser mangels Hörkraft mittels Gaspedal den Klang des Fahrzeugs auf seinen Level brachte … Und wenn’s zu schnell wird, war bremsen seit jeher ein adäquates Mittel …

Natürlich muss so ein Schaden überprüft und nötigenfalls behoben werden.

Die klemmenden Gaspedale wurden scheinbar von einer amerikanischen Zulieferfirma produziert. Was sagt uns dies? Eine Zulieferfirma bedeutet, dass es sich um eine Firma handelt, welche Autoteile produziert und an die Hersteller liefert. Ich persönlich kenne keine Firma, welche nur für eine einzige Marke produziert – es sei denn, es handelt sich um eine Tochterfirma.

In Anbetracht dieses Umstandes gehe ich persönlich davon aus, dass diese Lieferfirma auch andere Automobilhersteller mit Gaspedalen beliefert. Und wenn es eine amerikanische Firma ist, so könnte es durchaus sein, dass auch Konzerne wie zum Beispiel GM damit beliefert wurden. Oder die GM Tochter Opel.

Sicher: Bisher hat keine andere Automarke ihre Wagen zur Überprüfung in die Werkstätten gerufen. Wenn man sich aber die wirtschaftliche Lage und den angeschlagenen Ruf mancher Hersteller genauer betrachtet, so ist für mich klar: Manche Firma würde einen weltweiten Rückruf nicht überleben!

Nun? Wem soll ich Vertrauen? Einer Firma, welche reagiert, wenn die kleinste Möglichkeit eines Problems besteht, oder jener, welcher das kleinste Problem das Genick brechen könnte?

Ich für mich weiss es!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • Bernd

    wie wahr, wie wahr!!
    Irgendwie – sehr nachdrücklich betont – ohne jeden Beweis, einfach aus dem Bauch heraus, sieht es für mich so aus, als müsste der weltweit größte Autohersteller in seine Schranken verwiesen werden, denn es gibt nur einen, der der größte ist: GM. Wäre ich ein großer Spion (wie 007), würde ich sagen: Da hat jemand dran gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.