Unsachgemäss

Wir kennen sie, die endlose Diskussion über Waffen im Privatbesitz. Wie eine Welle nehmen sie zu, wenn etwas geschehen ist, jemand erschossen wurde oder gar ein Amoklauf stattgefunden hat. Kürzlich eine Radiosendung zu genau diesem Thema. “Waffen sind nur gefährlich, wenn sie unsachgemäss benutzt werden!” Ja, das verstehe ich … allerdings: Was ist denn der sachgemässe Umgang mit einer Waffe? Sind die denn nicht zum Töten gemacht? Ist es nicht unsachgemäss, wenn man nicht damit tötet oder zumindest bedroht? Ok, es gibt auch Sportwaffen … somit sind es Sportgeräte, welche wiederum “Zweckentfremdet” werden können … Es ist ein Dilemma … Wahrscheinlich müssen wir einsehen, dass nicht die Waffen das Problem sind, sondern die Menschen … Wäre Schiesspulver nie erfunden worden, würden wir uns vermutlich öfters erwürgen oder erschlagen …

Grundsätzlich bin ich nicht einmal gegen Amokläufer; sollen sie doch machen was sie wollen, aber mit einer ganz wichtigen Einschränkung: Beginnt mit dem Amok in umgekehrter Reihenfolge! Beginnt bei euch selbst! So könnte viel Leid erspart werden …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.