Turnerabend

Was erwartet einer wie ich von einem Unterhaltungsabend des Turnvereins? Mal abgesehen von den frierenden Rauchern vor dem Eingang?

– Einen Saal, gefüllt mit Menschen, welche sich alle zu kennen scheinen.

– Eine Festwirtschaft mit freundlichen aber ungeübtem Personal.

– Laiendarsteller, welche gemeinsam auf die Bühne treten und darauf warten, dass einer seinen Satz vorträgt. Und dieser den Souffleur nicht hört …

– Turnkinder in liebevollen Kostümen, welche nicht in einer Reihe stehen können, ohne eine Socke zu verlieren …

– Jugendliche Bewegungslegastheniker, welche mangelnde Körperbeherrschung durch eine individuelle Show vertuschen.

– Das dicke Kind ohne Rhythmusgefühl, dafür mit hochkonzentriertem Gesichtsausdruck.

– Einstudierte Choreografien, welche die Einen nur durch abzählen der Schritte mit den Fingern beherrschen, während die Anderen sich exakt nach der Vortänzerin richten … und diese nicht aus den Augen lassen, selbst wenn sie hinter ihnen tanzt …

– Gymnastikvorführungen auf Geräten, von welchen ich nicht einmal den Namen buchstabieren könnte …

– Eine Ansprache des Vereinspräsidenten, welche man auch als Apell des Feldweibels in der Kaserne einsetzen könnte.

Ich mache es kurz: Ich wurde nicht enttäuscht! Und wenn man nicht enttäuscht ist, ist es gut! Bravo! Naja, das Servicepersonal hat als einziges die Erwartungen nicht erfüllt: So schnell, freundlich und gut, wurde ich noch nie an einem Turnerabend bedient! Aber darüber werde ich mich nun auch nicht beklagen! Einzig: Die Erwartungen an nächstes Jahr sind gestiegen! Ich bin gespannt.

Ach ja, ich hebe beinahe vergessen zu erwähnen: Ich bewundere den Einsatz, welchen so viele Leute leisten, um einen solchen Abend zu gestalten. Hut ab …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.