Spagat

Lesezeit: 2 Minuten

Manchmal scheint es unwirklich. Aber es ist tatsächlich so, ich werde 50.

Die Reaktionen aus dem Umfeld könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Einen beginnen zu spotten, wie alt man jetzt sei, während die Anderen zu trösten versuchen. Dabei: Es ist das beste Alter, das man haben kann!

Ich darf mit 50, im rechtlichen Rahmen natürlich, alles. Ich kann in fast jedes Amt gewählt werden, kann jeden Vertrag eingehen und jedes Fahrzeug fahren lernen. Ich bin weder zu jung für dieses, noch zu alt für jenes. Ich muss keinen Ausweis zeigen, wenn ich Alkohol kaufen will. Ich habe genug Lebenserfahrung um mich in der heutigen Zeit zurecht zu finden. Ich kann die meisten Geräte noch problemlos bedienen, ohne eine Anleitung lesen zu müssen. Ich bin körperlich noch fit genug, um alles zu können, oder zumindest einschätzen zu können, was nicht mehr geht. Aber, was heute nicht mehr geht, seien wir ehrlich, ging auch früher nicht. Ich konnte den Spagat mit 16 nicht und ich kann ihn heute nicht. Ich kann aber aus 50 Jahren Erfahrung sagen: ich war noch nie in der Situation, dass ich den Spagat hätte können müssen!

Ich muss heute keine Mutproben bestehen, um zu beweisen, wie toll ich bin. Wobei, da ist es wie mit dem Spagat. Ich musste das auch mit 16 nicht …

Ich muss keine jungen Frauen beeindrucken, um als Mann akzeptiert zu werden. Im Gegenteil: mit 50 macht man sich eher lächerlich bei dem Versuch! Andererseits: auch das war mit 16 schon so …

Mit 50 bin ich noch nicht zu alt, um eine Stelle zu finden, wenn ich denn müsste. Mit 50 nehmen die Verpflichtungen ab und die Freiheiten zu.

Wenn ich diese Zeilen so lese, dann wird mir bewusst, wie gut es mir doch geht! Ich weiss aber auch, dass das nicht selbstverständlich ist!

Ich weiß, dass nicht jeder Mensch 50 wird, schon gar nicht gesund. Ich weiss, dass manche Menschen in diesem Alter mehr Verpflichtungen und Druck haben als ich. Ich weiß, dass manche Männer auch mit 50 noch die jungen Mädchen beeindrucken müssen.

 

Aber ich weiß ganz sicher, dass niemand jemals den Spagat können muss…

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.