Skandal in Peking

Ich habe es doch immer gewusst: die Olympischen Spiele in Peking stehen unter keinem guten Stern! Bereits die Eröffnugngsfeier war ein Betrug: Das Feuerwerk war nicht nur Feuerwerk, sondern wurde duch Videoeffekte unterstützt. So konnte ich es heute Morgen jedenfalls in einer Zeitung lesen. Ich bin enttäuscht… nein, nicht von Peking! Von einer Zeitung die solche Themen druckt.

Erinnern wir uns kurz an die Eröffnungsfeier: Ein 100 Millionen teures Spektakel; ein Zusammenspiel von tausenden Menschen, Videoprojektion, Lasershow, Multimedia und Feuerwerk. Ich mag Eröffnungszeremonien nicht, zu langweilig. Aber diese Show hat mich nun wirklich ein bisschen beeindruckt. Aber eben … Nörgler gibt es immer …

Was hat die Zeitung wohl erwartet? Steht irgendwo in einem Reglement, dass nur echtes Feuerwerk verwendet werden darf? Mal ganz abgesehen davon, dass Feuerwerk in China offenbar immer noch teilweise von Kindern produziert wird und somit eine Unterstützung durch Technik nur wünschenswert wäre …

Und was steht wohl morgen in der Schlagzeile? Hoffentlich finden sie nicht plötzlich noch heraus, dass der Fackelläufer an einem Seil schwebte und gar nicht selbst durch das Stadion geflogen ist, um das Feuer zu entzünden … das wäre ja der absolute Skandal!

 

dENKmAL darüber nach

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.