Sex sells

Lesezeit: 2 Minuten

Wie sagte es Al Bundy so schön: “Bei schönen Frauen kaufen wir das Bier, wegen hässlichen Frauen trinken wir es …” Oder ein Kollege meinte kürzlich: “Es gibt keine hässlichen Frauen –  bloss zu wenig Alkohol!” Sex sells – Sex verkauft! Diese Marketing-Weisheit ist nicht neu. Wir Männer sind so was von beeinflussbar! Ich geb’s wirklich zu: Vor über 20 Jahren hat mich im Einkaufszentrum eine wunderhübsche, langhaarige, äusserst attraktive junge Frau angesprochen. Die Erste in meinem ganzen Leben! Sie redete mit mir über Freizeitgestaltung, Musik und Lesen. Ich weiss nicht, wie viele Worte ich selbst sagte … vielleicht drei, vier … Jedenfalls verlangte sie meine Adresse … war sie die Zukunft? Die Mutter meiner Kinder? Die Frau meiner pubertären Träume?

Vielleicht ahnt ihr es schon … ich habe sie nie mehr gesehen; dafür habe ich von nun an jeden Monat ein Buch zugesandt erhalten und wenn ich es nicht innert 3 Tagen retournierte, musste ich es bezahlen. Irgendwann habe ich das Abonnement gekündigt (natürlich mit einem schlechten Gewissen – irgendwie beendete ich ja so meine Beziehung zu ihr!) …

So etwas sollte mir in den nächsten 100 Jahren nie mehr passieren! Das hatte ich mir fest vorgenommen! Nie mehr wollte ich mich durch die optischen Reize einer Frau zu etwas verführen lassen. Nie mehr sollte mich eine schöne Frau an der Nase herumführen können … (Ich könnte mich ja auch selbst belügen – wenn ich ehrlich bin, so ist es in den vergangenen 20 Jahren doch noch ein paarmal gelungen … ich meine: es ist mir nur ein paarmal gelungen, zu wiederstehen …)

Und heute halte ich einen Elektronik-Katalog in den Händen. Männerspielzeug. Was ich da nicht alles haben müsste … Kameras, Handys, Fernseher, DVD-Player, MP3-Recorder, Mikrowellenherd fürs Auto … und auf jeder Seite eine perfekt zurechtgebretzelte 20-Jährige … Naja, aus dem Alter bin ich raus … Ich beginne in der Zeitung zu blättern. Inland, Ausland, Regionen … Wie war das nochmal? Wie viel Speicher hat das neue Samsung? Und wo steht nochmal meine Kundennummer? Ach, zum Teufel mit den Vorsätzen … bin ich halt ein Mann und labil …

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.