Reich

Ach, wie gut hab ich es doch. Ich bin nicht reich.

Ich muss keinen teuren Sportwagen fahren, welcher mehr Benzin auf 100 Kilometer verbraucht, als ein Einfamilienhaus an Heizöl im Jahr.

Ich muss keine Delikatessen essen, welche gerade im Trend sind, mir aber nicht schmecken.

Ich muss kein Haus besitzen, welches in anderen Gegenden einem ganzen Dorf Obdach bieten würde.

Ich muss keinen Schmuck tragen, der mir nicht gefällt, nur um zu zeigen, dass ich ihn habe.

Ich muss keine Cocktailpartys geben, nur um dazu zu gehören.

Ich muss mein Wochenende nicht auf dem Golfplatz verbringen, einem kleinen Ball nachlaufend.

Ich muss nicht fürchten, dass mein Pelzmantel von Tierschützern beschädigt wird, weil ich keinen habe.

Ich muss nicht befürchten, dass meine Jacht im Sturm untergeht.

Und das Beste: Meine Freunde sind nicht mit mir befreundet, weil ich reich bin! Sie sind mit mir befreundet, weil sie mit mir befreundet sein wollen!

Ach, wie gut hab ich es doch! Ich bin wirklich reich!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.