Passwort knacken

Fehlende Information? Kein Problem, Onkel Google hilft. Fehlendes Passwort? Onkel Google … Haben Sie jemals “Passwort knacken” beim Onkel platziert? 175 000 Einträge zu diesem Thema …

Nicht, dass mich das erstaunen würde. Aber bereits auf Seite 1 finden sich mehrere Einträge, welche mit der Einleitung “Ich glaube, mein Freund betrügt mich, wie kann ich sein Passwort knacken?” beginnen … Herrschaft noch mal, habt Ihr denn noch nie etwas von Hacker-Tools gehört?

Nein, Hackertools von irgendwelchen Hackerseiten herunterladen, Passwörter eingeben zum registrieren (und wer verwendet schon nicht überall das gleiche Passwort?) und sich dann wundern, wenn seine Daten angesehen werden … oder Trojaner auf dem Computer eingenistet sind …selber schuld.

Aber das ist gar nicht das Thema! In was für einer kranken Gesellschaft leben wir eigentlich, dass wir Passwörter knacken müssen, um den eigenen Partner zu überwachen? Was interessieren mich die E-Mails einer Exfreundin? Was interessiert mich überhaupt eine Exfreundin? … Schmerzaufbereitung? Trauerdosis? Masochismus? Der schnellste Weg, jemanden zu vergessen, ist, ihn/sie zu vergessen …

 

Wenn schon überwachen, dann richtig! Wo sich der Partner gerade befindet, findet man heraus, wenn man ihm einen GPS Sender in die Kleider näht und damit seinen Aufenthaltsort feststellen kann. Jedenfalls solange er die Kleider anbehält … Im Extremfall empfiehlt es sich, einen Mikrochip einzupflanzen, während er/sie schläft.

Kürzlich eine Reportage auf einem Privatsender. Er, doof und eifersüchtig, sie unschuldig und auch doof. Streit, der Kameramann dazwischen. Schnitt. Er beim Privatdetektiv, sie bei der besten Freundin. Er verdächtigt sie, sie beklagt sich über ihn. “Und nach der Werbung: Die Detektive überwachen sie und tatsächlich trifft sie sich mit einem Mann – ein Liebhaber?” Ich zappe weg … weiss bis heute nicht, was geschehen ist. Aber egal: Wer so doof ist, sich in einer Doku beim Seitensprung erwischen zu lassen, der verdient es nicht besser … vielleicht hat sie gedacht, der Kameramann wäre ein Alibi … und vielleicht war es ja der Steuerberater, schliesslich habe ich es nicht gesehen …

Deshalb mein Tipp für eine harmonische Beziehung: Gemeinsam www.wortsucht.ch lesen und sich an meinen Kurzgeschichten erfreuen. Das braucht kein Passwort … Übrigens: Küsse können auch ein Passwort sein; das Passwort zum Herzen …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.