Nef – nicht erfüllt

Alle Schweizer, welche in der Rekrutenschule waren, wissen, was Nef bedeutet: Nicht erfüllt! Genau so stand es auf meinen Testbögen abundzu. Nicht etwa, weil ich zu dumm gewesen wäre (hoffe ich) sondern weil mir die Armee so sehr am Allerwertesten vorbeiging. Aus diesem Abschnitt geht hervor: Ich bin kein Armeefreund.

Seit Jahren muss ich sagen: Ich kann nicht wählen. Es gibt für mich keine wählbare Partei. Weder Links noch Rechts. Und in der Mitte? Gibt es dort überhaupt etwas? Die Parteien versuchen sich zu profilieren, übertrumpfen sich gegenseitig mit Beschimpfungen, haltlosen Behauptungen und  eigennützlichen Parolen. Aus diesem Abschnitt geht hervor: Ich bin kein Politikerfreund.

Nun aber rege ich mich wirklich auf: Der Armeechef Nef soll zurücktreten, weil er gewählt wurde, obwohl ein (notabene privates) Verfahren am Laufen war. Halloooo?? Haben wir keine Probleme mehr? Auf der Welt verhungern Menschen, werden Waffen getestet, Kinder versklavt … und wir diskutieren, ob ein Mann für seinen Posten geeignet ist, weil er ein privates Verfahren hatte! Ich kenne diesen Nef nicht persönlich und ich weiss nicht, was er getan hat und was nicht, aber ich glaube nicht, dass das Verfahren gegen ihn eingestellt worden wäre,  wenn er etwas wirklich schlimmes gemacht hätte!

Übrigens: Wer in der Schweiz die Autosteuern nicht bezahlt, wird aufgefordert, die Nummernschilder abzugeben. Wer das unterlässt, bekommt eine Strafanzeige. Es wird ein Verfahren eingeleitet, eine Busse und Verfahrenskosten verhängt und ein Eintrag ins Strafregister vorgenommen.

Angenommen, Sie hätten die Autosteuern zu spät bezahlt: Sollte man Sie dann auch entlassen? Oder Ihren Chef, der Sie trotz eines Verfahrens eingestellt hat?

dENKmAL darüber nach

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • Bernd

    Hallo Urs, aus Fossy´s Seite kenne ich Dich und habe Dich heute mal besucht.
    Ich bin Dir sehr dankbar für deine Arbeit auf dieser Seite, endlich mal eine Website, die interessant ist und auf der man etwas lernen kann.
    Politisch ähneln wir beide uns sehr, was Du in “Nef” zu Deinem politischen Leben geschrieben hast, könnte auch von mir sein.
    Bei “Nef” ist mir eingefallen, was mich schon lange stört. Für politische Funktionen wird häufig (und immer öfter) nicht nach dem Besten für eine Aufgabe gesucht, sondern nach einer Person, gegen die Niemand mehr Einwände hat – quasi der “kleinste gemeinsam Nenner”. So geschehen beim deutschen Bundespräsidenten (die Person und das Amt stehen außerhalb der Kritik) und als jüngstes Beispiel die beiden Spitzenkandidaten der EU, Präsident und Außenministerin.
    So kommt es, dass nicht die Besten – na ja, siehe oben.
    Und so bewahrheitet sich das Sprichwort: Weil die Klugen zu oft nachgegeben, wird die Welt von Dummköpfen regiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.