Neben der Ideallinie

Didier Cuche hat es geschafft! Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite. Er hat heute das Skirennen in Kitzbühl gewonnen und dies mit einem Vorsprung von fast einer Sekunde!

Naja, wer mich kennt, weiß, dass mir diese Tatsache ziemlich egal wäre … wenn da nicht noch eine Geschichte dran hängen würde …

Der Sportreporter am Radio. Was für ein Idiot! “Didier Cuche fuhr fast perfekt, man fragt sich, hat er eine Abkürzung gefunden? 1 Sekunde Vorsprung, dabei war er an einer Stelle sogar neben der Ideallinie …“

Hallooooo?! Wenn einer der Schnellste ist, so wird er wahrscheinlich die idealere Linie gefahren sein, als alle Anderen!

Mich erinnert die Situation an eine frühere Arbeitsstelle. Dort hatten wir eine ganze Anzahl von Verkäufern. Diese wurden im Umsatz miteinander verglichen. Einer aus meinem Team war zweitbester Verkäufer der ganzen Firma und generierte alleine den halben Umsatz in meiner Filiale. Genau dieser Mann wurde irgendwann aufgefordert, ein Verkaufsseminar zu besuchen, um besser zu werden. Quasi die Ideallinie besser zu treffen!

Dieser Mann war wenig später nicht mehr in dieser Firma … naja, diesbezüglich fehlen Didier Cuche vermutlich die Alternativen … Vielleicht sollte man den Radiomoderator wieder einmal auf die Ideallinie führen!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.