Nachtradio

Manchmal kommt es vor, dass ich in der Nacht unterwegs bin. Und ich höre eigentlich immer Radio. Und so habe ich Nachtradio entdeckt. Da wird einfach geredet … jeder kann zu einem bestimmten Thema telefonisch seine Erlebnisse berichten. Zum Beispiel Glück. Oder Frieden. Oder Liebe.

Kürzlich war das Thema Krankheit dran. Nachdem die ersten 3 Anrufer alle über das praktisch gleiche (Kopfschmerzen!) die genau gleiche Meinung vertreten hatten, schaltete die Moderatorin die Drei zusammen. Ich glaubte, im falschen Film (oder gibt es ein besseres Wort dafür, weil es im Radio war??) zu sein. Nachdem sie sich gegenseitig begrüsst und jeder seine Krankheitsgeschichte (Kopfschmerz!) wiederholt hatte (inzwischen hatte ich selbst Kopfschmerzen), bemitleideten sie sich gegenseitig … zuerst sagte jeder, dass es dem anderen ja schlechter gehe. Aber irgendwann wendete sich das Blatt: Nun war jeder selbst wieder der „Am-schlimmsten-Betroffene“. Irgendwann schaltete sich die Moderatorin wieder zu. Lösungsansätze wollte sie nun hören. Seltsam: Alle drei hatten die besten Mittel bereits gefunden und lebten nun seit Jahren völlig schmerzfrei …

Oder kürzlich ein anderes Thema: Treue! Die ersten fünf Anrufer: „Ich war mein Leben lang immer treu und ich werde es immer bleiben! Ich finde es schlimm, was andere machen …!“Und dann endlich einer, der untreu war, und auch dazu stand. Die Moderatorin kündigte ihn an unter dem Namen „Erwin“; dies sei nicht sein wirklicher Name, aber er wolle anonym bleiben.

„Also Erwin, was hast du getan?“ „Ich habe jemanden kennengelernt …“

„Und du bist verheiratet?“ „Will ich hier nicht öffentlich sagen …“

„Wie lange ist es her?“ „Schon länger …“

„Und was hast du mit dieser Person gemacht?“ „Das ist unser Geheimnis ..“

„Erwin, hat deine Beziehung davon erfahren?“ „Welche Beziehung?“

„Deine Frau oder Freundin …“ „Will ich hier nicht sagen …“

„Und wie geht es nun bei euch weiter?“ „Weiss nicht, mal schauen …“

„Also Erwin, viel Glück für die Zukunft!“ „Danke …“

Liebe Leute: Wenn ihr nichts zu sagen habt, dann tut das bitte zuhause im Bett – aber nicht am Radio!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • ghostdog

    lach…grins…gröhl und auch sehr typisch…man ist nach solchen Sendungen nicht schlauer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.