Minutendiebe

Ich kann‘s nicht leiden, wenn unrecht geschieht. Und schon gar nicht, wenn es mir angetan wird. Und was musste ich gerade wieder erleben? Minutendiebstahl! Von einem gesuchten Kriminellen?? Nein, von einer angesehenen Organisation! Genau: Die Post hat mir Minuten gestohlen! Als wäre es nicht schlimm genug, dass sie nie dann geöffnet haben, wenn ich Zeit habe; nein, wenn ich schon mal 2 Minuten vor der Geschäftsöffnung dort anstehe, so erwarte ich auch, dass ich um 14 Uhr hinein kann! Aber wie läuft das in Wirklichkeit? Um 14 Uhr wird geöffnet! Das heisst, das Rollgitter geöffnet, der auslösende Beamte verzieht sich dann zuerst hinter die Theke und erst dann werden die Türen geöffnet. Somit ist die erste Minute bereits verstrichen, und weil mit mir 5 andere Kunden gewartet haben und nun alle an diesem einen Schalter anstehen, dauert das Ganze nochmal länger. Es dauert immer mindestens 10 Minuten, bis ich die Post wieder verlassen kann. So gesehen verliere ich pro Postgang mindestens 8 Minuten meines Lebens! Und das jedes Mal! Wie oft ich zur Post gehe? So etwa 3-mal pro Jahr … macht also 24 Minuten in einem Jahr. Und warum muss ich zur Post? Weil ich irgendetwas abholen oder versenden muss, was grösser oder wichtiger ist als ein Brief. Natürlich könnte ich diese Dinge auch selber abholen oder bringen und die Post umgehen … soviel Zeit habe ich aber nicht, die Fahrt alleine würde ja fast immer länger dauern als die 8 Minuten Wartezeit (und wenn die Fahrt nur 8 Minuten dauern würde, so müsste ich ja nichts bestellen, logisch). Und wissen Sie, warum ich die Zeit nicht habe? Weil die Post mir die Minuten klaut … Während ich mir so meine Gedanken mache, fällt mir etwas auf … eigentlich erspart mir die Post einige Minuten Fahrzeit im Jahr; vermutlich sogar ein paar Stunden. Aber wo kommen dann meine Minuten hin? Wer klaut mir die? Warum habe ich immer für alles zu wenig Zeit? Oder habe ich nur zu wenig Geduld? Naja, jedenfalls danke ich der Post für die geschenkten Stunden und versuche, nächstes Mal nicht so ungeduldig vor der Türe zu stehen und wütend zu werden, weil der Schalter erst um 14:01 zu erreichen ist …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.