Last Christmas

Lesezeit: 1

Wer in den Achtzigern des letzen Jahrhunderts jung war und auf dem Land aufgewachsen ist, erinnert sich bestimmt an die Discos dieser Zeit. Bee Gees, Wham, Eros Ramazotti. Blaulicht, Stroboblitzer, Nebelmaschinen. Wenn’s ganz hoch kam, eine Lasershow um Mitternacht. Danach ging man damals nach Hause.

Und als bald einmal Zwanzigjähriger mit großem Interesse an Technik, stand ich vermutlich oft mit offenem Mund in der Tanzhalle und bestaunte die glitzernden und leuchtenden Lichter.

Inspiriert von so viel Lichtshow, in Verbindung mit fehlendem Großgeld, leistete sich jeder Partyveranstalter mindestens eine Spiegelkugel und leuchtete diese mit einem Schreibtischspot an. Schön war das nicht, aber eben – Zahlbar und ein bisschen cool.

Zeitsprung.

 

Heute nun im Laden, ich war gerade mit dem Einräumen von Weihnachtsartikeln beschäftigt, ein altes (nicht älteres!) Ehepaar inmitten von Weihnachtsdekoration. Leichter Kaufrausch. Sie greift nach einer silbernen Baumkugel, hält ihm diese unter die Nase. Sein Kommentar: “Das passt aber nun gar nicht zu den Dingen, die wir schon haben!”

Sie zuckte mit den Schultern und hängte die Kugel zurück. Mit gesenktem Kopf ging sie zum nächsten Regal. Derweil durchwühlte er eine andere Regalseite. Plötzlich fand er etwas. Er ergriff einen Artikel und trottete ihr hinterher. “Diese hier passen!” Sie drehte sich um, ihre Augen begannen zu leuchten. “Wo hast du die bloß gefunden? Die sind ja fantastisch!”

Glücklich und zufrieden kauften sie vier Kugeln und verließen den Laden.

Was sie gekauft haben? Vier Spiegelkugeln wie die aus der Landdisco aus meiner Jugendzeit!

Ich räumte weiter Artikel ein. Dazu stellte ich mir den Weihnachtsabend der beiden Alten vor. Tannenbaum, Kerzen, Discokugel. Und Wham trällern “Last Christmas”!

Mein Tag war gerettet!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.