Ich versteh’s nicht!

Lesezeit: < 1

Ich verstehe, dass manche Menschen mit ihren Kindern zeitweise überfordert sind. Ich kann mir sogar vorstellen, dass man seinem Expartner etwas zuleide tun kann.

Was ich aber nicht verstehe: Wie kann man nur sein eigenes Kind umbringen?! Oder versuchen es umzubringen, um der Exfrau etwas zuleide zu tun?!

Und was ich am wenigsten verstehe: Wie kann ein Mensch, welcher vor zwanzig Jahren seinen Sohn würgte, erschlagen wollte und in der Annahme, dieser sei tot, in eine Schlucht warf, das Sorgerecht für ein weiteres Kind zugesprochen bekommen? Weil die Mutter mit dem Kind ins Ausland fliehen wollte?

Ich verstehe nicht, wieso ein solcher Mensch frei herumlaufen darf. Ich verstehe nicht, wie jemand Richter sein darf, der einem Vorbestraften (wegen versuchter Tötung des eigenen Kindes) das Sorgerecht zuspricht …

Vielleicht muss ich es nicht verstehen …

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • ja das ist der WAHNSINN…alles mit den kindern…ich verstehe es auch nicht…unsere gesellschaft hier ist sozial sehr arm und viele erzieher werden zu fest allein gelassen, ohne unterstützung. ich sehe und verstehe da die afrikanische familie viel besser, da teilt man sich in der erziehung, überall sind tanten onkels und grosseltern, ja nachbarn und kusinen…wir hier als familie immer kleiner , einzelkinder und isoliert, drinnen in einer wohnung….dann die ueberforderung im alltag, da bleibt nicht mehr viel übrig für unsere kinder…dabei sind sie ja die zukunft, ich bin dankbar, täglich mit ihnen zu tun zu haben als kindergärtnerin, und lerne immer wieder neu von ihrer echtheit und ehrlichkeit…gross ist, wer sein kinderherz behält……………genau…und viel noch so naiv ist wie ich…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.