Hochzeitsfeier

Waren Sie schon mal an einer Hochzeitsfeier? Wenn ja, stellen Sie sich  einmal vor, was es da so alles gibt! Jemanden der das ganze organisiert und Einladungen versendet. Es gibt jede Menge Leute, welche sich in schöne Kleider hüllen, welche sie nur an diesem Tag tragen werden; oder vielleicht noch ein paar wenige Male. Es gibt Berge von Getränken und Esswaren. Haufenweise Geschenke, welche man nicht braucht und es gibt einen Onkel Franz – das ist jener Mann, den eigentlich niemand einladen wollte, weil er seine alten Klamotten vorführt, zuviel säuft und die jungen Mädchen mit obszönen Witzen zutextet.

Stellen Sie sich nun einmal vor, man würde an einer Hochzeitsfeier alles überflüssige weglassen: Alle Abfälle auf einer Wiese ausbreiten! Verpackungsmaterial der Geschenke, die Geschenke selbst. Alle Kleider, welche nicht mehr als zweimal im Leben getragen werden, alle Speisereste, leere Flaschen…

Was bleibt dann übrig? Ein paar Menschen, welche sich an das tolle Fest erinnern, viele, welche zuviel Alkohol getrunken haben. Kopfschmerzen und ein übles Gefühl für andere. Und jede Menge Abfall auf einer Wiese.. Und Onkel Franz, welcher zwischen den Abfallbergen liegen bleibt … Irgendwie erinnert mich dieses Bild an etwas… Ach ja, jetzt fällt es mir wieder ein: Botellón nennt sich das…

Gem. Wikipedia:

Als Botellón… wird in Spanien ein etwa Anfang bis Mitte der 1990er Jahre aufgekommener Brauch Jugendlicher und junger Erwachsener bezeichnet, die sich vornehmlich abends an den Wochenenden zum gemeinsamen Alkoholkonsum und Feiern an öffentlichen Plätzen versammeln.

dENKmAL darüber nach

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.