Hinterher ist man schlauer

Lesezeit: 2 Minuten

Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Aber eben: vorher ist nicht nachher. Zugegeben: ich hätte mir einigen Ärger ersparen können, wenn ich mich weniger aktiv am Gespräch mit dem Beamten beteiligt hätte. Beispielsweise hätte ich ihn nicht fragen sollen, ob er seine Frau oder seine Tochter vermisse, als er mich am Strassenstrich aus dem Verkehr winkte. Eine Frage, die er nicht beantworten wollte. Was mich wiederum zu der Aussage brachte: “Eigentlich eine dumme Frage an jemanden, der aussieht, als würden ihn Frauen gar nicht interessieren …”
So wirklich wollte er nicht auf das Gespräch eingehen und er verlangte den Führerschein und die Fahrzeugpapiere.
Vielleicht wäre es spätestens ab hier angebracht gewesen, die Klappe zu halten. Aber eben: Hinterher ist man schlauer. Ich aber bat um Rücksicht. Die Tabletten und der Wein hätten sich wohl nicht ganz optimal ergänzt und ausserdem sei ich übermüdet. Es würde wohl etwas dauern, bis ich alles gefunden hätte. Bei dem Beamten bemerkte ich ein wenig Ungeduld. So stieg ich aus dem Auto aus, ging zur Beifahrertüre und kramte im Handschuhfach. Ich bat den Polizisten, sich etwas von mir zu entfernen. Der Inhalt meines Handschuhfaches sei Privatsache.
Nach einiger Zeit ging ich zum Kofferraum des Wagens, wo ich meine Einkaufstaschen stehen hatte. Als ich ein Packet Mehl entdeckte, konnte ich es nicht lassen, dieses so weit als möglich über die Strasse zu werfen.
Uii, nun wurde es aber lebhaft. Wenige Augenblicke später hatte ich Handschellen an eine Vielzahl von Beamten umringte mich. Schliesslich sperrten sie das ganze Viertel ab, Spurensicherung und Drogenhunde wurden hinzugezogen und ich wurde ärztlich untersucht. Resultat: keine Drogen, kein Alkohol, keine Medikamente. Das Auto in einem Topzustand. Polizeilich bestätigt.
Lediglich eine Busse von 40.- musste ich bezahlen wegen Umweltverschmutzung durch den Mehlbeutel.
Künftig werde ich nur noch loses Mehl verstreuen. Aber wie gesagt: Hinterher ist man schlauer!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.