Eingekreist

Ich hatte keine Ahnung, woher sie kamen. Plötzlich waren sie da, ein ganzes Rudel! Nicht, dass ich mich gefürchtet hätte – aber so viele Tiere, welche scheinbar eine ganz bestimmte Rangordnung einhielt und mich möglicherweise als Feind ansah, war alles Andere als gemütlich.

Nun, ich hatte bereits einige Tierdokus gesehen und erlebt, wie sich Menschen in Wolfsrudel einpassen konnten. Die haben alle überlebt, sonst wäre der Film ja nicht zustande gekommen. Naja, die Filme der Erfolglosen wurden vermutlich nie realisiert.

Solche Gedanken schob ich weit von mir und ich konzentrierte mich auf das Rudel, welches mich immer enger umkreiste! War es ein Fehler, an genau diesem Baum zu rütteln?

Ich versuchte herauszufinden, welches Tier welche Rolle inne hatte, mit welchem ich mich nicht anlegen sollte und bei wem ich etwas erreichen konnte. Aber es wurden immer mehr.

Eigentlich war es ja mein Territorium und mein Baum! Ich war hier zuhause! Mein Balkon!

Ach ja, den Baum in dieser Größe nennt man wohl Büschchen … und bei den Ameisen nennt man das Rudel Kolonie …

Aber ich sagte ja, ich habe mich nicht gefürchtet!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.