Einfältig

Lesezeit: 2 Minuten

Manchmal frage ich mich wirklich, worüber sich die Leute immer aufregen mögen. Datenschutz, gläserner Konsument, Spionage … die Schlagworte in der Presse sind vielfältig. Oder doch eher einfältig?

Seien wir mal ehrlich: Wer glaubt denn, wenn er an der Gewerbeausstellung bei einer Versicherungsgesellschaft seine Adresse auf eine Wettbewerbskarte schreibt, dies diene nur dazu, im Falle eines Wettbewerbsgewinnes benachrichtigt zu werden? Kein Mensch!

Und wer glaubt, eine Softwarefirma würde ein Programm entwickeln und nur so zum Spass der ganzen Menschheit zur Verfügung stellen? Und wozu wären dann wohl die allgemeinen Geschäftsbedingungen? Von irgendetwas müssen die ja auch leben …

Und selbst wenn es nicht kostenlos ist – zu glauben, dass niemand persönliche E-Mails mitliest oder Telefone abhört, ist naiv. Ebenso, wie die Meinung, dies sei erst in der heutigen Zeit so. Mir jedenfalls kann keiner erzählen, dass früher nicht auch Briefe oder Tagebücher von unberechtigten gelesen wurden. Eher glaube ich, dass wir heute viel weniger überwacht werden können, weil die Masse der Informationen zu gross ist.

Ich kann eine gewisse Anzahl Worte pro Tag lesen – aber irgendwann ist Schluss. Irgendwann ist der Tag vorbei. Und auch eine Million Spione auf der ganzen Welt könnten nicht alle Nachrichten lesen, die im Verlauf eines Tages geschrieben werden! Und dazu alle Telefonate abhören. Es geht nicht. Und speichern, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu machen – das ist wie Filme mit dem Videorecorder aufnehmen: bevor man Zeit hat, sich die Aufnahme anzusehen, läuft schon die Wiederholung von der Wiederholung von der Neuverfilmung.

Und übrigens: Ich finde es nicht schlimm, wenn ich nur die Werbung bekomme, die für mich relevant ist. Ich muss keine Windelangebote oder Hundefutterwerbung sehen. Ich wünschte, die Fernsehwerbung würde sich ebenso an mich anpassen! Ich freue mich auf die Zeit, wo mir nur noch Produkte gezeigt werden, die für mich von Bedeutung sind. Nie mehr Clearblue Ovulationstest, nie mehr Vanish Oxi Action!

Nie mehr einfältige Werbung.

Apropos: Medien mit einfältigen Schlagzeilen sollten sich vielleicht auch ein paar Gedanken machen, ob sie mich in Zukunft noch mit vielfältiger Werbung erreichen – schliesslich leben sie ja genau davon …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.