Eine unglaubliche Geschichte

Lesezeit: 1

Unglaubliche Geschichte auf einem einschlägig bekannten Privatsender X.: Das junge Mädchen M. ist schwanger. In weniger als einem Monat ist Niederkunft. Sie kommt aus einer sozial benachteiligten Familie, der Vater des Kindes erzählte ihr, von einer höheren Macht gesendet worden zu sein. Danach hat er sich nie mehr gemeldet. In ihrer Not wendet sich M. dem stellensuchenden Zimmermann J. zu. Dieser hat weder Ahnung in der Fortpflanzung noch Erfahrung mit Mädchen. Entsprechend erfreut ist er über die Annäherung von M. Schließlich erlaubte sie ihm sogar, Händchen zu halten. Allerdings erklärt sie ihm danach, dass sie dadurch schwanger geworden ist und er nun für sie sorgen muss. J. glaubt ihr die Geschichte und beginnt, mit ihr zusammen eine Unterkunft zu suchen. Mangels alternativen findet die Entbindung im engsten Familienkreis in einem Schuppen statt.

Der X.-Zuschauer weiß natürlich, dass M. die Geschichte erfunden hat. Alle anderen wissen, dass die ganze Geschichte erfunden ist. Nur die Boulevardpresse glaubt sie und macht daraus die Sensationsreportage des Jahres. Oder versucht es zumindest. Im Überangebot an Zeitungen und Zeitschriften geht die Geschichte aber sang- und klanglos unter.

Man stelle sich nur mal vor, die Geschichte hätte sich vor 2000 Jahren zugetragen und es gäbe nur wenige Menschen, die Schreiben und Lesen könnten.

Ich befürchte, man hätte die Geschichte einfach so geglaubt! Vielleicht würde man den Tag sogar zu einem Feiertag erklären …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.