Die halbe Wahrheit

Oh, ihr armen Männer! Immer seid ihr die Armen, immer die Verlierer. Deshalb ist es so wichtig, dass ihr zusammensteht und euch für mehr Rechte einsetzt. Besonders gegen eure Exfrauen! Es ist wirklich unumgänglich, dass ihr euer Sorgerecht bekommt, schließlich bezahlt ihr Alimente. Also steht euch auch das Sorgerecht zu. Wer zahlt, befiehlt. Punkt.

Ach ja. Ich habe noch gar nicht gesagt, dass ich die ersten Sätze sarkastisch meine.

Ich rege mich wieder einmal tierisch auf!

Warum eigentlich immer gegeneinander? Weil man sich entschlossen hat, getrennte Wege zu gehen? Weil man jemandem “eins auswischen” will? Es ist ja so erbärmlich …

Es gibt ganz andere Wege: Ich verzichte auf mein Sorgerecht! Dies verändert nur die rechtliche Lage. Und ich tue dies aus Überzeugung! Eine Mutter, welche mit den Kindern den Alltag erlebt, ihnen bei den Hausaufgaben hilft und mehr als nur jedes zweite Wochenende mit ihnen verbringt, kann besser entscheiden, was für die Kinder gut ist, als ich es kann!

Es ist völlig egal, ob ich für die Kinder bezahlen muss oder nicht. Die Mutter (oder die Person, bei welcher die Kinder leben) muss entscheiden können. Gemeinsames Sorgerecht? Ja, wenn ihr euch nicht einig seid, geht ihr vor Gericht und lasst es dort klären … auch eine Lösung!

 

Es geht um das Wohl der Kinder! Die Interessen der Kinder müssen gewahrt werden und nicht die egoistischen Macht- oder Rachegelüste der Expartner!

Das Sorgerecht nicht zu haben, bedeutet nicht, nicht mitreden zu können! Es bedeutet einzig, dass der Schlussentscheid beim Erziehungsberechtigten liegt.

Würden die Väter endlich ihre Verantwortung übernehmen, würden die Mütter nicht dagegen ankämpfen. 

Tagtäglich schildern Frauen die traurigsten Geschichten. Und redet man mit den Männern, so werden sie von ihren Exfrauen einfach nur ausgenutzt.

Hört endlich auf mit den Halbwahrheiten! Wer sich anständig und respektvoll verhält, Mann und Frau, muss nicht für sein Recht kämpfen, sondern kann es diskutieren!

Ach ja: Halbwahrheiten sind mathematisch erklärbar. Aber im Gegensatz zu “Teilen” geben zwei halbe Wahrheiten keine ganze Wahrheit sondern allerhöchstens eine Viertelwahrheit.

Naja, davon können ziemlich viele Anwälte recht gut leben.

Streitet also ruhig weiter!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  • Lori

    Hoi Urs

    Do muen i dir zuestimme. Immer wirds uf em Rugge vu de Kids ustreit. Das nur dKind die Hauptleidtragende sind, gsehnd die meiste Eltere ned i. Lieber en Weg finde, wo de Kinder guets bringt, als es uf ihrem Rugge usträge. Doch meistens isch de Hass, de Fruscht ufenenand viel zgross, dass mers igseh chann. Und irgend wenn emole, schlönd Kind zrug. I sage numme, dKind sind de Spiegel vu üsere Erziehig und ihrne Vorbilder de Eltere.

    Hoffe es giechte guet. Wünsch der no en schöni Wuche.

    Liebi Grüess
    Lori
    ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.