Deutsche Autobahn

Massenkarambolagen auf deutschen Autobahnen, davon hört man immer wieder. Erst kürzlich wieder. Hunderte Autos donnern im Nebel ineinander, Tote und Verletzte. Mich wundert, dass nicht mehr passiert!

Heute, ich als Schweizer auf der deutschen Autobahn. Ganz bestimmt nicht der Langsamste. Aber irgendwie bin ich mir bewusst, dass ich einen Bremsweg brauche … Aber, sobald ich einen Abstand zum Vordermann von 2 auf 4 Meter erweiterte, drückte bereits wieder einer dazwischen … hat man mal 8 Meter Abstand, so drücken Zwei dazwischen … bei Tempo 160.

Und wenn die beiden Autos mehr als vier Meter lang sind? Dann fehlt dir eben danach das Nummernschild … abgefahren … oder die Scheibenwischer lassen sich nicht mehr betätigen.

Einmal habe ich den Abstand zum nächsten Auto auf etwa 200 Meter anwachsen lassen – mit der Folge, dass im Radio eine Staumeldung gebracht werde … ich war der Vorderste! Und wer jemals der Vorderste im Stau war, weiss: Das ist ein ganz blödes Gefühl! Man hat nämlich niemanden zum Überholen … Auf deutschen Autobahnen herrscht diese Situation übrigens bei Tempo 155!

Auf schweizerischen Autobahnen schaut man immer voraus; wo ist der nächste Radarkasten, wo die nächste Baustelle, wo die nächste Verkehrsberuhigungsmassnahme … in Deutschland schaut man in den Rückspiegel, aus Angst, irgendeiner donnert dir hinten rein …

Ich glaube, es geschehen nicht mehr Unfälle, weil man gar nichts mehr falsch machen kann! Wenn du rund herum eingeklemmt bist, kannst du nicht kippen! Und wenn wieder mal ein Lastwagen mit 55 Stundenkilometern einen anderen mit 53 überholt, und wegen Nebel nicht gesehen wird, kracht die ganze Blechlawine gemeinsam rein … so einfach.

Was ich allerdings nicht verstehe: Warum hat es heute nur bei mir geblitzt? War ich doch zu langsam? Oder nicht im Rudel? Oder wird es ein Werbefoto für korrektes Fahren? Vielleicht finde ich es bald heraus …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.