Defender mit Anhänger

Lesezeit: 1

Ferienzeit, Reisezeit. Die halbe Welt in Bewegung, die Strassen verstopft und allerhand sonderbare Gespanne unterwegs. Holländer mit unterdimensionierten Zugwagen und überdimensioniertem Anhänger. Naja, nicht nur Holländer … und jener gestern Morgen … Holländer aber das Verhältnis Zugfahrzeug/Anhänger war sehr ok.

Ich geb’s zu: Der Landrover Defender gefällt mir! Nicht dass ich so ein Fahrzeug kaufen oder gar fahren würde; der Nutzen dieses brachialen Fahrzeugs steht in keinem Verhältnis zur Energieeffizienz – jedenfalls in meinem Leben. Aber für einen Bergbauern, im steilen Gelände oder zum ziehen von schweren Lasten, jederzeit!

Eben. Vorne Defender, hinten ein tiefer Anhänger, Riffelblechrampe hochgeklappt, verchromte Radabdeckungen, Breitreifen. Ein Gespann für’s Auge. Die Ladung konnte ich von hinten nicht erkennen, logisch. Was passt wohl zu diesem Transporter? Harley? Ducati? Hayabusa? Oder ein paar Motocrossmaschinen?

Naja, wer mich kennt, weiss, dass ich diese Geschichte kaum erzählen würde, wäre die Ladung meiner Erwartung entsprechend gewesen …

Es waren zwei Fahrzeuge, diesbezüglich hatte ich mich nicht geirrt. Und Motoren hatten sie auch. Der Holländer transportierte auf seinem Anhänger tatsächlich zwei Weicheifahrräder mit Elektroantrieb!

Da fällt mir was ein: Was erhält man in der EU, wenn man die Autofahrprüfung drei mal nicht bestanden hat? Richtig: Ein gelbes Nummernschild …

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.