Kochkurs

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich bin ehrlich der Meinung, man kann nicht alles können. Aber man kann alles lernen. Dafür gibt es Schulen und Institute. Das kostet etwas. Und man kann Dinge auch selbst erlernen, durch ausprobieren. Zum Beispiel Kochen. Ich lese ein Rezept und koche danach. Und weil ich einige Erfahrung habe, ersetze ich gewisse Zutaten mit […]

Weiterlesen »

Mädchenmenge

Ach ja, wieder so ein Tag. Warenlieferung, Arbeit ohne Ende. Wenig Kunden, bei schönem Wetter, klar. Regale auffüllen, Getränke stapeln, Salat befeuchten. Und zwischendurch eine Kundin. Oder ein Kunde. Der Laden, Selbstbedienung mit bedienter Käsetheke. Also muss ich meine vielfältigen Arbeiten gelegentlich unterbrechen und bedienen. Bedienen bedeutet: Angefangene Arbeit so verlassen, dass niemand darüber stolpert, Hände waschen, abtrocknen, Kundenwunsch erfragen […]

Weiterlesen »

Einprozenter

Ich liebe meine Kunden … zumindest die Meisten. Und in jedem Laden gibt es eine Anzahl Kunden, welche man nicht mag. So etwa einer von Hundert. Also 1 Prozent. Diese Kunden fallen dadurch auf, dass man sie vom ersten Tag an kennt und sie immer wieder kommen. Was eigentlich nicht schlecht wäre … grundsätzlich … aber eben. Genau so ein […]

Weiterlesen »

Probetraining

Wer kennt das nicht: Eigentlich hat man am Arbeitsplatz Bewegung genug. Und trotzdem, schliesslich sei Sport ja gesund und ein guter Ausgleich. Ich hatte mich entschlossen, wieder ins Fitnesscenter zu gehen. Muskelaufbau, kräftige Oberarme, Stiernacken, Waschbrettbauch … nicht, dass ich das je gehabt hätte, aber man könnte es ja auch mit 40 noch beweisen … Nachdem ich mich mal schlau […]

Weiterlesen »

Glatze

Kindermund tut Wahrheit kund … dieses alte Sprichwort stimmt immer noch. Ich mag es, wenn man Dinge beim Namen nennt. Was nützt es, die Konkurrenz als Mitbewerber zu bezeichnen? Dass man von einem Mitbewerber geschlagen wird und nicht von einem Konkurrenten? Ist es dann weniger schlimm? Irgendwie kollegial? Oder im Berufsleben: Man hat heute keine Schwächen mehr – man hat […]

Weiterlesen »

Headset

Ich brauche auch immer und überall Musik, ganz klar. Mit einer Ausnahme: Wenn ich mit jemandem Reden will, dann nicht. Ich bin nicht Massstab für alle und jeder nach seinem Geschmack. Aber: Warum zum Teufel muss man im Dorfladen, wenn man mit mir sprechen oder zumindest mir zuhören sollte, einen Kopfhörer auf den Ohren haben? (Mein Dorfladen wird bekanntlich nicht […]

Weiterlesen »

Mango

Genau so stelle ich mir das Leben vor. Seit 25 Jahren verheiratet. Sie dominant. Er weichgespülter Waschlappen. Glücklich. Er arbeitet, sie ist zuhause, obwohl die Kinder schon ausgeflogen sind. Samstagnachmittag, halb drei im Dorfladen. Er: „Schatz, hast du die schönen Mangos gesehen? So eine möchte ich!” „Nein, wir haben gestern eingekauft, heute kaufen wir nichts!” Ich schluckte leer. Er auch. […]

Weiterlesen »

Kaffeekrise

Ich krieg die Krise! Kaffee ist alle … und das im Dorfladen! Wer mich kennt, weiss: Ohne Kaffee geht gar nichts! Und weil ich Kaffee nicht einfach als Genussmittel sondern als Lebenselixier betrachte, habe ich mir vor einiger Zeit eine Nespresso -Maschine angeschafft. Ich will ja nicht wirklich Werbung für diese Firma machen, aber für mich ganz persönlich gibt es […]

Weiterlesen »

Fahrradhelme

Ja, ich weiss, Helmtragen ist gut. Nicht nur auf dem Motorrad, auf der Baustelle oder im Krieg. Nein, ganz besonders auch auf dem Fahrrad. Als Schwächster aller Verkehrsteilnehmer muss man seinen Kopf schützen. Ja, ich weiss, unser Dorfladen ist nicht der Neueste; aber Helmtragen beim Einkaufen? Ich würde ja eigentlich nichts sagen, wenn die Helmträger sich ganz unauffällig benehmen würden […]

Weiterlesen »

Antipasti

Ja, auch ein Dorfladen geht mit der Zeit. So ist es nur logisch, dass wir eine Auswahl an italienischen Antipasti und Frischteigwaren ins Sortiment aufgenommen haben. Dieses erfreute sich auch bald einer grossen Nachfrage. Wer mich kennt, weiss: Mich darf man kritisieren (wenn man die Reaktion nicht scheut!). Unterlassen sollte man es allerdings, wenn man keine Ahnung hat. So kam […]

Weiterlesen »

Alternative zum Ampelsystem

Ja, genau! Darauf habe ich gewartet! Unsere Regierung überlegt sich, ein Ampelsystem für Lebensmittel einzuführen. Gemäss einer Studie seien 20-% der Kinder in der Schweiz zu dick. Was für mich wiederum heisst: 80-% sind nicht zu dick (mal ganz abgesehen davon, dass einige Jugendliche sogar unterernährt sind …) Völlig logisch, dass man bei solch dramatischen Zahlen zu drastischen Massnahmen greifen […]

Weiterlesen »

Scheisslich

Wie schmeckt Tee am Besten? (Ja, klar, mir persönlich, wenn man statt Teeblättern Kaffeepulver anbrüht; aber das ist nicht, was ich jetzt meine …) In einer schönen Tasse serviert natürlich! Und wie könnte es anders sein: Im Dorfladen gibt es seit Neuestem eine Auswahl an schönem Porzellangeschirr aus China. Sündhaft teuer und schlicht im Design. Ich befand mich in Gedanken […]

Weiterlesen »

Streusalz

Es gibt unter den paar tausend Artikeln im Sortiment eines Dorfladens immer wieder Sonderfälle; Artikel, welche in keine Warengruppe passen und dennoch im Laden erwartet werden; Artikel, welche nie benötigt werden, wenn sie aber einmal fehlen eine mittlere Katastrophe bedeuten (wenigstens für die Menschen, denen dieser Artikel im dümmsten Moment fehlt): Streusalz zum Beispiel. Genau wie bei Winterreifen bemerkt man […]

Weiterlesen »

Bahnfahrt, die Erste

Ach, ich kann es nicht mehr hören … das soziale Gewissen der Welt … Mal dies, mal jenes. Heute Umweltschutz. Jeder Politiker, jede Firma … alle versuchen über Umweltschutz berühmt zu werden! Neulich habe ich mich für einen Weiterbildungskurs angemeldet und habe mich entschlossen, auch meinen Beitrag zu leisten und die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Als spontaner Mensch habe ich […]

Weiterlesen »

Bahnfahrt, die Zweite

Es gibt etwas, das wirklich schlimmer ist, als schlechter Kaffee: heisser, schlechter Kaffee … Sind sie schon mal mit verbrannter Zunge am Bahngeleise gestanden und haben gefroren? Der Zug nach Zürich war noch stärker besetzt als der Vorhergehende; ich stellte mich an die Wand, unmittelbar neben der Türe. Diese war immer noch offen und ein junger Mann hechtete gegen die […]

Weiterlesen »

Krank

Bestimmt kennen Sie das auch: Es beginnt mit einem Druck im Kopf, die Nase beginnt zu tropfen und langsam kommt Husten dazu. Und wenn man Pech hat, gibt’s Fieber. Wie gerne hätte ich doch einen Bürojob in einer Verwaltung; wenn man da mal einen Tag nicht kommt, bemerkt das nicht einmal jemand; ob die Arbeit nun einen Tag früher oder […]

Weiterlesen »

Liftallergie

Ja, wieder einmal hat mich das Leben geschlagen. Dafür habe ich eine bisher unbekannte Seite an mir entdeckt: Ich leide an einer Liftallergie! Herausgefunden habe ich es kürzlich, während eines sehr langen Wochenendes. Bereits, als ich kurz vor Ladenschluss bei meinem Grossmarkt ankam, ahnte ich, dass heute nicht mein Tag war. Alle Parkplätze im Parkhaus waren besetzt und die Kunden […]

Weiterlesen »

Hooligan

Es gibt Menschen, welche unter einem Vorwand, etwas zu sein, Dinge tun, welche sie sich sonst nicht trauen würden. Das kann man. Aber man kann es auch lassen. Vor meinem Laden Dinge zu tun, welche mich und meine Kunden betreffen, die sollte man besser lassen. So kam es, dass eine jüngere Kundin in den Laden kam und erzählte, draussen stehe […]

Weiterlesen »

Warum Männer nicht reden

In der Schweiz hat es sich eingebürgert, „einen Schönen“ zu wünschen … jeder macht’s und keiner weiss warum. Was wünschen sie mir? Einen schönen Haarschnitt? (Mir???) Abend? Tag? Lebensrest? Oder gar einen schönen Unfall? Oberschenkelhalsbruch? Fusspilz? Lottogewinn? Urlaub? Genickbruch? Herzstillstand? Ich weiss es nicht, als Optimist hoffe ich aber immer auf etwas Gutes! Ich glaube, es hat mit der hierzulande […]

Weiterlesen »
1 2 3 4 5 6 7