Betrugsfälle

Lesezeit: < 1

Super Sendung! Echt. Da werden tatsächlich Hunde entführt und die Hundesitterin verdächtigt, weil sie als einzige Zutritt zu den Häusern hat. Und auch gleich zu 5000 Euro Busse verurteilt, welche sie aber nicht bezahlen kann. Naja, soweit glaube ich die Geschichte ja noch – könnte wirklich so geschehen. Und es ist auch absolut normal, dass man in Deutschland innerhalb eines Tages verurteilt wird, auch wenn man nie befragt wurde! Und auch keine Beweise vorliegen.

Ok? Ja, die Sendung zeigt die Realität und ich glaubt die Geschichte. So etwas kann man nicht erfinden, das muss wahr sein.

Ich besitze selbst keinen Hund. Ich weiß aber, dass sich ein Hund freut, wenn er sein Frauchen / Herrchen nach einigen Tagen / Stunden / Minuten wiedersieht. Besonders wenn besagte Person auf das Tier zugeht und freudig erregt ruft: “Da bist du ja endlich wieder!” Normalerweise wedelt da der Schwanz mit dem Hund! Oder zumindest umgekehrt.

Aber in der Sendung?

Nun gut, der Erste musste von der Besitzerin mit einem Leckerli angelockt und ins Haus gezerrt werden. Der Zweite, den hat Frauchen auf der Straße in Empfang genommen. Dass er den Schwanz nicht gerade zwischen die Beine klemmte, war wohl eher dem Hundetrainer als seiner freudigen Erregung zu verdanken.

Ich frage mich wirklich, wer sieht sich solchen Stuss an. Oder schreibt ihn. Oder produziert eine solche Sendung. Oder macht sich Gedanken darüber. Oder kommentiert ihn.

Ok, ich habe mich jetzt selbst geohrfeigt. Ich hoffe, alle anderen Verantwortlichen tun es auch …

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.